Leckerbissen machen das Leben sinnlich

Essen ist lebenswichtig. Aber neben dieser Tatsache ist Essen vor Allem ein sehr sinnlicher Vorgang. Essen ist eben nicht nur die Aufnahme von lebenswichtigen und möglichst gesunden Inhaltsstoffen, sondern es sollte einen hohen Genuss darstellen. Ein guter Leckerbissen kann bei einem Menschen regelrechte Glücksgefühle auslösen. Während andererseits ein schlechtes Essen, genauso gut für schlechte Laune sorgen- und den ganzen Tag verderben kann. Wer was als Leckerbissen schätzt ist individuell sehr unterschiedlich. Einer bevorzugt Kaviar, Fisch, Muscheln oder Schnecken, ein Anderer mag Käse und Wein, der Nächste Wild und Geflügel und manch einer kann nicht auf edle Pralinen verzichten. Eine gute Optik, ein ausgezeichneter Geschmack und die richtige Konsistenz sind unabdingbar für die Bezeichnung: Leckerbissen.

Einige Leckerbissen im Überlick:

Champagner - ein wahrlich göttliches Getränk

War es der Marquis Charles Saint Èvermont, dem im Frühjahr 1662 im warmen Keller durch Druck der Korken aus der Flasche sprang, da durch die hohe Temperatur und dem Restzucker eine zweite Gärung entstand? Oder war es wie so oft ein Mönch? In diesem Fall der Benediktiner-Mönch Dom Pierre Pérignon aus der Abtei St.-Pierre d’Hautvillers? Er hatte nachweislich das Verschneiden von Jahrgängen, Assemblage, perfekt beherrscht. Salonfähig gemacht hat den Champagner jedoch der Sonnenkönig Louis XIV, der dieses Getränk abgöttisch liebte.
weiter...

Immer beliebter: Geflügel und Geflügelprodukte

Das Leben des Menschen besteht aus vielen Kompromissen: Wie verdiene ich meinen Lebensunterhalt? Wie kleide ich mich? Wie verhalte ich mich? Eine wichtige Frage war und ist die Frage: Wie ernähre ich mich? Die Nahrungsaufnahme ist nicht nur lebenswichtig, sondern sogar überlebenswichtig. Mit der Nahrung werden dem menschlichen Organismus lebenswichtige Inhaltsstoffe zugeführt, welche dafür sorgen den menschlichen Stoffwechsel aufrecht zu erhalten. Aber Essen sollte neben dem Aspekt der Gesundheit auch noch eine andere Funktion erfüllen: Es sollte Genuss bereiten, Spaß machen und Menschen in geselligen Runden zusammen kommen lassen. Der Trend zu gesunder Ernährung, lässt immer mehr Menschen ganz bewusst zu Geflügel greifen.
weiter...

Was ist Kaviar und welche Arten gibt es?

Kaviar ist eines der Markenzeichen für die gehobene Küche. Es gibt verschiedene Arten in verschiedenen Preisklassen. Kaviar ist nichts anderes als der Rogen (Eier) des Störs. Unterschieden wird zwischen drei Kaviararten. Der exklusivste ist der Beluga Kaviar, der seinen Namen vom Beluga Stör hat. Je nach Störart sind die Eier verschieden groß, wobei die des Störs die größten sind. Der Geschmack ist sehr mild und passt wunderbar auf ein gehobenes Buffet. Die etwas kleinere und günstigere Variante ist der Ossietrakaviar. Gourmets denen der Belugakaviar zu mild schmeckt entscheiden sich häufig für den Ossietrakaviar, da er ein eher nussiges Aroma vorweist. Der geschmackintensivste Kaviar ist der Sevrugakaviar. Er ist verhältnismäßig günstig und hat eine sehr würzig-pikante Geschmacksnote. Ein Nachahmerprodukt ist der Lachskaviar. Dieses Produkt kommt wie der Name schon sagt vom Lachs und hat mit richtigem Kaviar nichts zu tun. Der Name wird fälschlicherweise verwendet, normalerweise darf nur der Rogen eines Störs als Kaviar bezeichnet werden.
weiter...